Hessen startet bei energetischer Quartiersberatung durch

Rüsselsheim vorne mit dabei. LEA Hessen sucht weitere Kommunen für Beratungskampagne zur Gebäudemodernisierung.

Die energieeffiziente Modernisierung von Immobilien ist eines der wichtigsten Instrumente damit Hessen bis 2045 klimaneutral wird. Das betont Dr. Karsten McGovern, Geschäftsführer der LEA LandesEnergieAgentur Hessen (LEA Hessen), anlässlich der Auftaktveranstaltung für die lokale Kampagne „Aufsuchende Energieberatung“ in Rüsselsheim: „Nicht die Bürgerinnen und Bürger kommen zur Energieberatung, sondern die Energieberatung kommt zu ihnen nach Hause“, erklärt Karsten McGovern das innovative Konzept. So können Energieberaterinnen und Energieberater vor Ort im Dialog mit Immobilienbesitzenden eine erste Orientierung für energetische Modernisierungsmaßnahmen bieten. Durch die Unterstützung der LEA Hessen ist die Beratung für Hausbesitzende von Ein- bis Zweifamilienhäusern kostenfrei.

„Passend zur kalten Jahreszeit starten die Stadt Rüsselsheim am Main und die LEA Hessen mit einem niedrigschwelligen Beratungsangebot. Die Stadt möchte noch mehr Hauseigentümerinnen und -eigentümer dafür gewinnen, mit einer energetischen Gebäudesanierung ihre Energieverbräuche zu senken und damit auch das Klima zu schützen“, so Rüsselsheims Stadtrat Nils Kraft: „Als positiver Nebeneffekt und zusätzlicher Anreiz werden durch sinkende Verbräuche auch perspektivisch die laufenden Betriebskosten optimiert.“

LEA Hessen sucht für 2022 weitere Partner-Kommunen

„2022 werden weitere Orte ihren Bürgerinnen und Bürgern eine Energieberatung zuhause anbieten. Es können sich aber noch Kommunen melden, die an der Kampagne Aufsuchende Energieberatung teilnehmen wollen“, wirbt Karsten McGovern, Geschäftsführer der LEA-Hessen. Besonders interessant ist das Programm für Gemeinden mit vielen Bestandsgebäuden, die vor der zweiten Wärmeschutzverordnung Anfang der 80er Jahre entstanden sind.

Die Kampagne wird in Eigenregie der Kommunen durchgeführt. Sie kennt am besten die Bedürfnisse und den baulichen Stand der Quartiere vor Ort. Die LEA Hessen schult zusammen mit Partnern die Projektleiterinnen und -leiter in den Verwaltungen, unterstützt sie bei der Ablaufplanung des Programms, übernimmt weitgehend die Kosten für das erste Quartier und stellt Werbe- sowie Informationsmaterial zur Verfügung.

„Mit der aufsuchenden Energieberatung bieten wir Kommunen Unterstützung zur Durchführung einer Kampagne, die den Bürgerinnen und Bürgern eine kostenfreie Vor-Ort Beratung ermöglicht. So wird aufgezeigt, wie das Haus wieder im neuen Glanz strahlen kann und auch noch Energie gespart wird“, fasst Dr. Karsten McGovern die Vorteile zusammen: „Und die Kommunen können sich auf die Unterstützung unserer erfahrenen Partner, erprobte Prozesse und passende Materialien verlassen. Sehr gute Erfahrungen in anderen hessischen Kommunen haben uns bestärkt, das Angebot jetzt weiter auszubauen.“ Interessierte Kommunen können sich direkt bei der LEA Hessen melden unter 0611- 917-8482.

Kontakt

Till Maximilian Schuh

Till Maximilian Schuh

Energiesparen und Energieeffizienz im Gebäudesektor

+49 611 95017 8482

Michael John

Michael John

Marketing und Öffentlichkeitsarbeit

+49 611 95017 8632