Pia und Carsten sind gerade damit fertig geworden, einen Rolladenkasten zu dämmen.
© LEA Hessen / Rundel
DIY Energiespartipp

Rollladenkasten dämmen

Rollladenkasten dämmen – einfach und effektiv

Rollladenkästen sind selbst bei neueren Häusern zugige Schwachstellen. Eine Dämmung hilft hier, viel Energie zu sparen und damit bares Geld.

In dieser Folge unserer Do-it-yourself-Reihe zeigen wir dir, wie du deinen Rollladenkasten dämmst und abdichtest. Professor Benjamin Krick vom Passivhaus Institut rechnet aus, was du dadurch sparst.

Ganz unten im Text findest du eine ausführliche Anleitung zum Herunterladen.

Anspruch: mittel

Zeitaufwand: 2 bis 3 Stunden

Kosten: ca. 20 € pro Meter Rollladenkasten

Als Mieter solltest du deinen Vermieter fragen, bevor du startest! Vielleicht gibt er dir einen Zuschuss, denn sein Gebäude erfährt durch deine Arbeit eine Wertsteigerung.

Portrait Benjamin Krick
Professor Benjamin Krick, Passivhaus Institut

Gute Vorbereitung

Zuerst musst du den Rollladenkasten ausmessen, damit du weißt, wie viel Dämmung du brauchst und in welcher Dicke. Dafür öffnest du den Rollladenkasten vorsichtig. Das geht besser zu zweit. Bevor du anfängst zu messen, machst du am besten erstmal sauber. Dann fertigst du eine kleine Skizze an, auf der du alle Maße eintragen kannst.

Gedämmt werden können – je nach Platz – bis zu 5 Flächen: Der Deckel, der Boden, die Decke und die beiden Seiten des Kastens. Miss hier jeweils die Breite bzw. Höhe und die Tiefe. Außerdem musst du jeweils den Abstand des aufgewickelten Rollladens zum Boden, zur Decke und zu den Seiten ausmessen.

Die Einkaufsliste im Überblick:

  • Dämmplatten, ggf. in unterschiedlichen Dicken
  • Doppelseitiges Klebeband
  • Montagekleber
  • Montageschaum mit Schaumpistole und Schaumreiniger
  • Selbstklebendes Schaumstoffband (benötigte Länge: Umfang des Deckels)

Das brauchst du an Werkzeug:

  • Leiter oder Tritt
  • Ggf. Schraubenzieher zum Öffnen der Rollladenkasten-Abdeckung
  • Staubsauger
  • Zollstock oder Maßband
  • Stift
  • Scharfes Messer oder Schere
  • Wasserwaage, Holzbrett oder ähnlicher langer, gerader Gegenstand
  • Handschuhe
  • Holzklötze oder Bücher

Einkaufsratgeber

Dämmmaterial: Im Rollladenkasten ist meist nur wenig Platz. Daher empfehlen sich Platten aus dem Hochleistungsdämmstoff Resol-Hartschaum. Sie sind zwar etwas teurer als andere Dämmstoffe, aber dafür nur wenige Zentimeter dick. Sie sind nicht in jedem Baumarkt, aber online erhältlich. Tipp: Preise vergleichen lohnt sich!

Dicke: Die Dämmplatten gibt es in verschiedenen Zentimeter-Abstufungen. Bei der Auswahl solltest du darauf achten, dass du später noch ein bisschen Luft zwischen Dämmung und dem aufgewickelten Rollladen brauchst. Ziehe darum von deinen Maßen 1 – 1,5 Zentimeter ab und nimm die nächstkleinere Dämmstärke.

Befestigung: Wenn der Boden des Kastens und der Deckel eben sind, kannst du die Dämmung hier mit doppelseitigem Klebeband befestigen. Rechner hierfür das 5- bis 6-fache der Kastenlänge. Die Decke und Seitenwände sind in der Regel zu uneben für Klebeband. Nimm hierfür einen Montagekleber oder bei sehr unebenen Flächen einen nicht drückenden, Isozyanatarmen oder -freien 1-Komponenten-Polyurethan-Montageschaum.

Portrait Benjamin Krick

Das sparst Du ...

"Das hängt unter anderem von der Größe des Kastens, den verwendeten Dämmstoffen und deren Dicke ab. In unserem Beispiel ist der Wärmeverlust um etwa ein Drittel geringer als vorher. Das entspricht etwa einer Einsparung von 12 € pro Jahr – für jeden Meter Rollladenkasten! Unsere Materialkosten lagen um 20 € pro Meter Rollladenkasten. Die Maßnahme rechnet sich also schon im zweiten Jahr."

Prof. Benjamin Krick, Passivhaus Institut

Schritt für Schritt

Eine Frau schraubt den Deckel des Rollladenkastens ab.
© PHI

Schritt 1: Vorbereitung

Zuerst vorsichtig den Rollladenkasten öffnen und alles sauber machen.

Skizze des Rollladenkastens
© PHI

Schritt 2: Ausmessen und Material besorgen

Jetzt geht’s ans Ausmessen. Am besten notierst du alle Maße in einer Skizze. In unserem Beispiel befindet sich ein großer und ein kleiner Rollladen in einem Kasten. Nun kannst du ausrechnen, wie viel Material du brauchst und alles besorgen.

Eine Frau ritzt mit einem Messer die Dämmung an
© PHI

Schritt 3: Platten zurecht schneiden

Hierfür die Schnittkante mit einem Stift anzeichnen – von beiden Seiten. Dann mit einem Messer an einem geraden Gegenstand entlang fahren und die Platte anritzen, ebenfalls auf beiden Seiten.

Eine Frau bricht ein Stück der Dämmplatte ab
© PHI

Schritt 4: Platten durchbrechen

Lege die Platte so auf einen Tisch, dass die Schnittkante über der Tischkante liegt. Jetzt brich die Platte vorsichtig durch. Die hintere Kante des Bodens, dort wo der Rollladen nach unten fährt, die Dämmstoffplatte am besten leicht schräg abschneiden. Der Rollladen könnte sonst hängen bleiben.

Die Dämmplatte wird in den Rollladenkasten geschoben
© PHI

Schritt 5: Boden einkleben

Wir beginnen mit dem Boden. Lass den Rollladen runter, dann hast du mehr Platz zum Arbeiten. Zuerst die Dämmplatte einmal probeweise in den Kasten legen und prüfen, ob alles passt. Sitzt alles gut, kannst du die Dämmung entweder mit doppelseitigem Klebeband oder dem Montagekleber festkleben. Tipp: Beim doppelseitigen Klebeband ist nachträgliches justieren nur schlecht möglich. Entweder vorher das Positionieren üben oder Montagekleber verwenden.

Die Dämmung wird mit Montageschaum besprüht
© PHI

Schritt 6: Montagekleber oder -schaum auftragen

Rollladen wieder hochziehen und deine Holzklötze oder Bücher griffbereit hinlegen. Probiere aus, ob deine Dämmung gut an die Decke und die Seiten passt oder ob du nacharbeiten musst. Wenn alles passt, wische die Klebefläche leicht feucht ab. Jetzt kannst du den Kleber oder Montageschaum auftragen – Handschuhe anziehen nicht vergessen. Den Kleber oder Schaum nach Anleitung antrocknen lassen. Mach dir hierfür am besten einen Klecks auf ein Stück Dämmplatte, was du nicht mehr benötigst.

Die Dämmung für die Decke des Rollladens wird mithilfe von Holzlatten festgeklemmt
© PHI

Schritt 7: Decke und Seitenteile dämmen

Jetzt die Dämmplatten an ihren Bestimmungsort setzen. Schiebe deine Holzklötze oder Bücher zwischen die Platte an der Decke und den Rollladen und drücke die Platte damit an die Decke, bis der Kleber fest geworden ist. Richte es so ein, dass die Distanzstücke bei den nächsten Arbeitsschritten nicht stören.

Die Lücken zwischen den Dämmplatten werden mit Montageschaum ausgeschäumt.
© PHI

Schritt 8: Lücken ausschäumen

Fülle nun die Lücken zwischen den Dämmplatten (falls du mehrere verwendet hast) und andere Fugen mit dem Montageschaum. Schneide überstehenden Schaum nach dem Aushärten ab, damit er nicht stört.

Der Deckel des Rollladenkastens ist mit doppelseitigem Klebeband beklebt
© PHI

Schritt 9: Deckel dämmen

Zuerst wieder prüfen, ob du alles richtig zugeschnitten hast. Meist lässt sich gut erkennen, welche Teile des Deckels am Rahmen aufliegen und welche nicht. Gedämmt wird alles, was mit der Luft (im Rollladenkasten) in Berührung war. Außerdem kannst du jetzt noch das Schaumstoffband für die Luftdichtheit rundum auf dem Rahmen anbringen. Bevor du den Deckel wieder anbringst, prüfe ob der Kleber der Decken- und Seitendämmung fest geworden ist. Dann nimm die Distanzstücke raus und lass den Rollladen runter. Wenn es nirgends klemmt, kannst du den Deckel wieder anschrauben – geschafft!


DIY-Anleitungen zum Herunterladen

Die Anleitung für die Rollladenkasten-Dämmung weitere DIY-Projekte und Tipps zum Energiesparen jetzt einfach runterladen.

DIY Energiesparen: Rollladenkasten dämmen

DIY Energiesparen: Rollladenkasten dämmen

Erscheinungsdatum

12.07.2022

Themenfeld

BürgerinBürger, Energiesparen, Kampagne, Modernisierung Sanierung

herunterladen (PDF, 1,24 MIB)

DIY Energiesparen: Dachbodentreppe dämmen

DIY Energiesparen: Dachbodentreppe dämmen

Erscheinungsdatum

11.07.2022

Themenfeld

BürgerinBürger, Energiesparen, Modernisierung Sanierung

herunterladen (PDF, 655,36 KIB)

DIY Energiesparen Rohrleitungen dämmen

DIY Energiesparen Rohrleitungen dämmen

Erscheinungsdatum

14.07.2022

Themenfeld

BürgerinBürger, Energiesparen, Hausbauen, Modernisierung Sanierung

herunterladen (PDF, 890,88 KIB)

DIY Energiesparen: Fensterfolien anbringen

DIY Energiesparen: Fensterfolien anbringen

Erscheinungsdatum

11.07.2022

Themenfeld

BürgerinBürger, Energiesparen, Modernisierung Sanierung

herunterladen (PDF, 665,60 KIB)

Hessen heizt schlau Tipps richtig heizen

Hessen heizt schlau Tipps richtig heizen

Erscheinungsdatum

09.01.2022

Themenfeld

BürgerinBürger, Wärme

herunterladen (PDF, 163,84 KIB)

Hessen heizt schlau Tipps richtig lüften

Hessen heizt schlau Tipps richtig lüften

Erscheinungsdatum

09.01.2022

Themenfeld

BürgerinBürger, Wärme

herunterladen (PDF, 133,12 KIB)

Hessen heizt schlau Tipps optimales Raumklima

Hessen heizt schlau Tipps optimales Raumklima

Erscheinungsdatum

09.01.2022

Themenfeld

BürgerinBürger, Wärme

herunterladen (PDF, 143,36 KIB)

Hessen heizt schlau Wärmeschutzmaßnahmen

Hessen heizt schlau Wärmeschutzmaßnahmen

Erscheinungsdatum

09.01.2022

Themenfeld

BürgerinBürger, Energiesparen, Wärme

herunterladen (PDF, 133,12 KIB)

Hessen heizt schlau Heizungsanlage optimieren

Hessen heizt schlau Heizungsanlage optimieren

Erscheinungsdatum

09.01.2022

Themenfeld

BürgerinBürger, Wärme

herunterladen (PDF, 122,88 KIB)