Hessen heizt schlau - gelb dicht - Teaser
Wärmeschutzmaßnahmen und Warmwasser

Viel bewirken mit kleinen Maßnahmen

Vor allem ältere Fenster und Türen beeinträchtigen den Wärmeschutz eines Hauses oder einer Wohnung. Und beim Warmwasser lässt sich richtig sparen

Hessen heizt schlau: Infografiken Wärmeschutzmaßnahmen: Rollläden verringern nächtliche Wärmeverluste; Dichtungsband hilft beim Energiesparen; Das Abdichten der Türen nicht vergessen; Dämmplatten reduzieren die Wärmeverluste bei Heizkörpern.

Im Vergleich zur Wandfläche ist der Wärmeverlust an Fenstern und Türen vier- bis fünfmal höher.
Sie können den Wärmeschutz an Fenstern und Türen mit Isolierung und Dichtungsbändern verstärken. Wie Sie Schwachstellen aufspüren und den Warmwasserverbrauch senken:

  • Rollläden runter und Vorhänge zu in der Nacht!
    Vorhänge sollten niemals vor der Heizung hängen.
  • Sorgen Sie für gut schließende Fenster!
    Lassen sie sich nicht mehr richtig schließen, sollten die Beschläge neu eingestellt werden.
  • Prüfen Sie die Dichtungsprofile!
    Sind sie abgenutzt, wechseln Sie die Dichtungsprofile. Mit Dichtungsprofilen können Sie bis zu 5 Prozent Energie einsparen. Nutzen Sie am besten selbstklebende Dichtungsbänder beziehungsweise farbloses Silikon.
  • Sind die Fensterrahmen abgedichtet?
    Falls nicht, dann greifen Sie zu selbstklebenden Dichtungsbändern oder farblosem Silikon und dichten sie ab. So können Sie bis zu fünf Prozent Energie einsparen.
  • Prüfen Sie auch Ihre Türen auf undichte Stellen!
    Auch hier helfen Dichtungsbänder.
  • Kontrollieren Sie die Dichtungen alle drei Jahre!
  • Reduzieren Sie Wärmeverluste bei Heizkörpern, die direkt vor dem Fenster stehen!
    Bringen Sie innenseitig vor dem Fenster Heizkörperdämmplatten mit Reflexionsschicht an, diese lenken die Heizenergie nach innen.
  • Isolieren Sie undichte Rollladenkästen!
    Zieht es an den Gurtschlitzen der Rollläden, sollten Sie handeln: Bürstenartige Dichtungen helfen im ersten Schritt, ansonsten kann auch der ganze Kasten gedämmt werden.

Warmwasser

Der durchschnittliche Warmwasserbedarf liegt in Deutschland bei etwa 25 Liter pro Person am Tag – mit großen Unterschieden von Person zu Person. Im Jahr werden zur Erwärmung dieses Wassers etwa 520 Kilowattstunden pro Person benötigt.

Die Illustration zeigt einen Spar-Duschkopf

Mit wenigen Handgriffen und viel Einsparpotenzial verbunden sind Spararmaturen: Durch Beimischung von Luft wird bei gleichem Reinigungsergebnis und Duscherlebnis bis zu 50 Prozent weniger Wasser benötigt. So sparen Sie gleich doppelt: Sie brauchen weniger Wasser und weniger Energie. Dabei kosten die Spararmaturen oft nicht mehr als die Standardausführung.

4-Personen-
Haushalt
Standard-
Duschkopf
Spar-
Duschkopf
Wasserbedarf Liter pro Minute148
Wasserbedarf  Kubikmeter pro Jahr3319
Wasserkosten (Euro pro Jahr)16092 
Energiekosten (Euro pro Jahr)13678
Summe296169
Einsparung (Euro pro Jahr)127

Annahmen: Trinkwasser: 2,5 Euro/Kubikmeter, Abwasser: 2,3 Euro/Kubikmeter, Wärme: 0,11 Euro/Kilowattstunde

Eine clevere Lösung ist die Duschwasser-Wärmerückgewinnung: Hier fließt das kalte, frische Wasser sorgfältig getrennt am warmen Abwasser vorbei und wird dabei wärmer. Auf diese Weise lassen sich mit den besten Geräten über 60 Prozent der Wärme für das Duschwasser einsparen. Die Geräte sind kostengünstig und wartungsfrei. Sie lohnen sich fast immer.

Noch mehr Spartipps von co2online

Unsere Ratgeber

Hessen heizt schlau Wärmeschutzmaßnahmen

Hessen heizt schlau Wärmeschutzmaßnahmen

Erscheinungsdatum

09.01.2022

Themenfeld

BürgerinBürger, Energiesparen, Wärme

herunterladen (PDF, 133,12 KIB)

Hessen heizt schlau Tipps richtig lüften

Hessen heizt schlau Tipps richtig lüften

Erscheinungsdatum

09.01.2022

Themenfeld

BürgerinBürger, Wärme

herunterladen (PDF, 133,12 KIB)

Hessen heizt schlau Tipps richtig heizen

Hessen heizt schlau Tipps richtig heizen

Erscheinungsdatum

09.01.2022

Themenfeld

BürgerinBürger, Wärme

herunterladen (PDF, 163,84 KIB)

Hessen heizt schlau Tipps optimales Raumklima

Hessen heizt schlau Tipps optimales Raumklima

Erscheinungsdatum

09.01.2022

Themenfeld

BürgerinBürger, Wärme

herunterladen (PDF, 143,36 KIB)

Hessen heizt schlau Heizungsanlage optimieren

Hessen heizt schlau Heizungsanlage optimieren

Erscheinungsdatum

09.01.2022

Themenfeld

BürgerinBürger, Wärme

herunterladen (PDF, 122,88 KIB)

Besonders sparsame Haushaltsgeräte 2022

Besonders sparsame Haushaltsgeräte 2022

Erscheinungsdatum

01.01.2022

Themenfeld

Beratung, BürgerinBürger, Energiesparen

herunterladen (PDF, 4,19 MIB)

Energiesparinformation 2: Heiz- und Stromkosten. Richtig sparen!

Energiesparinformation 2: Heiz- und Stromkosten. Richtig sparen!

Erscheinungsdatum

02.11.2020

Themenfeld

BürgerinBürger, Energiesparen, Hausbauen, Modernisierung Sanierung, Wärme

herunterladen (PDF, 3,22 MIB)

Energiesparinformation 7: Gute Luft zuhause - Clever lüften

Energiesparinformation 7: Gute Luft zuhause - Clever lüften

Erscheinungsdatum

22.07.2021

Themenfeld

BürgerinBürger, Energiesparen, Hausbauen, Modernisierung Sanierung, Wärme

herunterladen (PDF, 7,02 MIB)

Kontakt

Melanie Schlepütz

Melanie Schlepütz

Projektleiterin Energiesparen und Energieeffizienz im Gebäudesektor

+49 611 95017 8673

Boris Klinec

Boris Klinec

Energiesparen und Energieeffizienz im Gebäudesektor

+49 611 95017 8674

Alexander Schmidt

Alexander Schmidt

Energiesparen und Energieeffizienz im Gebäudesektor

+49 611 95017 8999

Till Maximilian Schuh

Till Maximilian Schuh

Energiesparen und Energieeffizienz im Gebäudesektor

+49 611 95017 8482